AGB - Gasthof Weinzettl in Apetlon Aeusiedlersee - Gasthof Weinzettl in Apetlon am Neusiedlersee

Burgenland
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

AGB - Gasthof Weinzettl in Apetlon Aeusiedlersee


ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

§ 1 Geltungsbereich, Kundeninformationen
Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen Gasthof-Weinzettl http://gasthof-weinzettl.at und den Verbrauchern und Unternehmern, die bei uns Waren kaufen. Entgegenstehende oder von unseren Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen des Unternehmers werden von uns nicht anerkannt und wir widersprechen ihnen hiermit ausdrücklich.

§ 2 Bindung an ein Angebot
Alle von uns gemachten Angebote haben eine Gültigkeit von 14 Tagen. Wird ein Angebot innerhalb dieser Frist nicht angenommen, so sind wir nicht mehr daran gebunden.

§ 3 Vertragspartner
Wir schließen ausschließlich Verträge ab mit:

3.1. Mit unbeschränkt geschäftsfähigen natürlichen Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben.
3.2. Juristischen Personen mit Wohnsitz bzw. Sitz in Österreich, oder einem Mitgliedsstaat der EU haben.
3.3. Mit Akzeptieren dieser AGB bestätigt der Kunde, dass er volljährig (über 18 Jahre alt) ist.

§ 4 Vertragsschluss
Die Bestellung des Kunden bei uns ist ein Angebot an uns zum Abschluss eines Kaufvertrags. Wir bestätigen Ihnen den Eingang der Bestellung durch den Versand einer Email an die von Ihnen auf dem Formular angegebene Email-Adresse. In dieser Mail, werden nochmals die bestellten Waren angegeben. Diese Email stellt ausdrücklich keine Annahme des vorangegangenen, vom Kunden abgegebenen Angebots auf Abschluss eines Kaufvertrags dar. Alle unsere Angebote sind freibleibend. Bestellungen können auch per Email, Post, Fax oder Telefon aufgegeben werden. Auch diese Bestellungen unterliegen ausdrücklich diesen AGB. Der Kaufvertrag kommt mit der Überweisung des Zahlungsbetrages oder dem Versand der Ware zustande. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind jederzeit auf unserer Webseite einseh- und abrufbar. Sollte die bestellte Ware vergriffen sein, werden wir – soweit verfügbar - dem Kunden telefonisch oder schriftlich ein bezüglich Qualität, Art und Preis gleichwertiges Produkt anbieten. Sollte sich der Kunde gegen eine Ersatzlieferung entscheiden, werden bereits geleistete Zahlungen unverzüglich erstattet. Die Vertragssprache ist Deutsch.

§ 5 Zahlungsbedingungen
Ausschließlich Vorkasse / Überweisung auf unser Konto.

§ 6 Versand/Versandkosten
Wir haben keine Mindestbestellmengen pro Sorte und Auftrag. Die Weinsorten Ihres Auftrages können Sie in beliebiger Flaschenzahl zusammenstellen -ohne Zusatzkosten. Die Verpackungs- und Versandkosten entnehmen Sie bitte der Versandkostentabelle unter dem Link „Versandkosten“.
Es bleibt uns vorbehalten, Teillieferungen vorzunehmen, sofern dies für eine zügige Abwicklung vorteilhaft erscheint und dem Kunden zumutbar ist. Für eventuelle Nachlieferungen entstehen dem Kunden keine weiteren Kosten. Sollten Sie eine von der Rechnungsanschrift abweichende Lieferadresse wünschen, so teilen Sie dies bitte bereits bei der Bestellung mit. Bitte prüfen Sie direkt bei Empfang ob die Pakete unbeschädigt sind und ob Sie die richtigen Produkte in der richtigen Anzahl geliefert bekommen haben. Lassen Sie sich bitte Fehllieferungen oder Beschädigungen vom Zusteller quittieren und nehmen anschließend Kontakt mit uns auf. Die Ihnen zustehenden gesetzlichen Gewährleistungsrechte werden hierdurch nicht berührt. Wenn Sie Ihre Bestellung bei uns abholen möchten, bitten wir Sie um vorherige Benachrichtigung. Sie werden dann von uns benachrichtigt, sobald die Weine bei uns zur Abholung bereit stehen.

§ 6 Rücksendekosten im Fall Rücksendung.
Wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht sind im Fall einer Rücksendung folgende Kosten von dem Kunden zu tragen:
Transportkosten der Hin- und Rücksendung
Pauschale Bearbeitungskosten in Höhe von 15,- Euro

§ 7 Eigentumsvorbehalt
Der Kaufgegenstand bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

§ 8 Gewährleistung
Die Gewährleistung richtet sich nach den gesetzlichen Vorschriften.

§ 8 Haftungsbeschränkung
Wir schließen die Haftung für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen aus, sofern diese keine vertragswesentlichen Pflichten, Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder Garantien betreffen oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz berührt sind. Gleiches gilt für Pflichtverletzungen unserer Erfüllungsgehilfen und unserer gesetzlichen Vertreter. Zu den vertragswesentlichen Pflichten gehört insbesondere die Pflicht, Ihnen die Sache zu übergeben und Ihnen das Eigentum daran zu verschaffen. Weiterhin haben wir Ihnen die Sache frei von Sach- und Rechtsmängeln zu verschaffen.

§ 9 Kaufmännischer Gerichtsstand
Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist unser Geschäftssitz, auch
wenn Sie Kaufmann sind.

§ 10 Schlussbestimmungen
Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gelten die einschlägigen gesetzlichen Vorschriften. Es gilt das österreichische Recht.



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü